Die Einreise nach Singapore

Die Einreise nach Singapore war echt anstrengend.

Wir wollten ursprünglich um 9Uhr morgens mit dem Bus fahren. Der war aber leider ausgebucht. Deshalb mussten wir echt früh raus und hatten auch nichts wirklich gefrühstückt außer zwei Donuts, die wir am Tag zuvor gekauft hatten.

Der Bus fuhr pünktlich ab und die Sitze waren groß, bequem und hatten eine Massagefunktion. Perfekt. Also sind wir gefahren. Und gefahren. Ich hatte keine Bilder zu bearbeiten, denn der Aufenthalt in Malakka war recht unspektakulär und vor allem ungewollt kurz. Also haben wir nur gechilled. Es hat auch geschüttet wie aus Kübel und wirklich schön anzusehen war die Landschaft auch nicht.

Dann kam die Ausreise aus Malaysia.

Der Busfahrer erklärte uns auf Nachfrage, dass wir alle Sachen nehmen mussten und dass wir nicht mit diesem Bus weiter fahren würden. Wenn wir durch die Kontrolle gehen würden, würde auch schon ein anderer Bus auf uns warten.

Die Beamten haben uns den Ausreisestempel in den Pass gedrückt, wir sind herum geirrt und haben dann unseren neuen Bus gefunden. Mist, keine Massagefunktion mehr.

Naja. Manche kamen mit einem Zettel in der Hand und andere eben nicht. Vor uns eine sichtlich nervöse Gruppe Asiaten – vermutlich Chinesen.

Ich bin als wieder zu dem neuen Busfahrer und habe nachgefragt, ob wir irgendwas ausfüllen müssen. JA natürlich. Pff. Und natürlich ist er just dann auch direkt losgefahren.

Gerade fertig geworden, haben wir auch schon wieder angehalten. Wir mussten wieder alle Sachen nehmen und aussteigen.

Dieses Mal : die Einreise nach Singapore.

Also mit Sack und Pack standen wir da, haben unsere Einreisekarte abgegeben, einen Einreisestempel bekommen und dann mussten wir unser Gepäck scannen lassen.

Mein Freund hat immer ein Feuerzeug dabei. Fatal für die Einreise nach Singapore. Denn JEDE EINZELNE Zigarette wird versteuert. Also musste er alles ausräumen, weil sie vermutlich nach den Zigaretten suchten.

Mein Vater hatte mir mal ein Allzweckwerkzeug geschenkt und das ist auch auf jeder Reise dabei, es hat mir damals beim Kofferaufbruch in Las Vegas geholfen und auch auf der Weltreise war es immer mal wieder nützlich.

ABER: für die Einreise nach Singapore fatal. Wieso braucht man sowas? Wieso reist man damit herum? Weil darum. Immerhin haben die Beamten ein gutes Englisch gesprochen. Witzig war jedoch, als wir sagten, dass wir von Neuseeland aus gereist sind kam als erstes die Frage, ob wir schon in Thailand waren. Nein, noch nicht, aber steht noch auf dem Plan 😀

Es ging bei uns Relativ flott. Also haben wir uns dann wieder in den Bus gesetzt. Und haben gewartet. Und gewartet. Die Busse haben neben uns geparkt und sind mit alle Mann weiter gefahren und wir standen noch immer da. Wo waren die Chinesen – dachten wir uns.

Jap unsere asiatischen Mitfahrer kamen relativ spät und sichtlich genervt zurück. Haben viel diskutiert und waren danach irgendwie verstummt.

Ich hatte glücklicherweise vorher geschaut, wo wir ankommen und wo wir lang gehen mussten, um ins Hostel zu kommen. Denn Geld gewechselt hatten wir noch nicht und hier sollte es definitiv noch ein ANZ ATM geben.

Fix und fertig kamen wir im Hostel an. Es war nicht wegen der Hitze, sondern wegen dem Schwülen. Wir sind dann auf Futter- und vor allem ATM Suche. Natürlich gab es keinen mehr. Aber immerhin hatten wir sehr viele schöne Malls dadurch entdeckt. Und unsere Formel 1 Tickets abgeholt.

Die Tickets für das Wochenende – darauf erst einen Kaffee 😀

Am Abend sind wir dann noch zum freien Training und es war einfach nur toll. Vor allem mit dem grandiosen Blick auf die Marina Bay.

Unser Ausblick <3

Mehr dazu gibt es im nächsten Bericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × fünf =