Ein Tag am See

Es war ANZAC Day und sowohl mein Freund, als auch ich hatten frei…und so waren wir ein Tag am See.

Herbsttag in Neuseeland
Ein Tag am See

Wir wollten noch mal ans Meer und wären gerne hierhin gefahren und hätten das gemacht, aber wir haben den Hintern regelrecht nicht hochbekommen. Das war auch wirklich ein seltenes Phänomen, dass wir beide am gleichen Tag frei hatten.

 

 

 

Und so haben wir einfach nur den Tag genossen und gequatscht und sind dann spontan zur Sandy Road gefahren. Denn dort war dieser wunderschöne See gelegen, der in keinem Lonely Planet steht.

Es war ein traumhafter Tag am See. Die Sonne ging so langsam unter, es war ein schöner, warmer Herbsttag und so haben wir einfach nur die Natur genossen.

Dieser Bericht ist ja auch eigentlich kein Bericht, aber ich wollte euch diese wunderschönen Bilder nicht vorenthalten. 🙂 Manchmal, wenn man die Gelegenheit hat, sollte man die Einheimischen fragen. Meistens sind die schönsten Orte in keinem Reiseführer zu finden. Ich hatte mich mit meiner Kollegin von Chang Siam unterhalten, die in der Sandy Road wohnt. Per Zufall haben wir von diesem See gesprochen. Auch Freunde von uns haben einen wunderschönes Fleckchen Erde durch eine Empfehlung eines Kiwis entdeckt. Aber dorthin haben wir es auf dieser Reise leider nicht mehr geschafft, weil uns jedes Mal das Wetter in die Quere kam.

Ein Tag am See geht zu Ende
Auch den Schildis hat es gefallen 🙂

 

Im Sommer kann man hier wohl auch baden und es fahren auch Boote auf dem See. Was wir dann später auf der Karte gesehen haben, ist dieser See doch ganz schön groß.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 6 =