Ich packe meinen Rucksack und nehme mit…

Mein großes Ziel für diese Weltreise ist ja ganz klar, unnötige Kosten ganz weit unten zu halten und das Geld überwiegend für die richtig schönen Dinge im Leben auszugeben…deshalb heißt es heute: Ich packe meinen Rucksack und nehme mit…

Zuerst einmal ist zu erwähnen, dass ich ja bereits eine Weltreise gemacht hatte. Das gute war, diese Reise war mit einer kleinen Unterbrechung und einem Besuch zu Hause. Im „ersten Teil“ waren meine Kosten ziemlich hoch. Alleine schon dadurch, dass alltägliche Dinge wie Duschgel, Zahnpasta & Co. für uns Europäer ziemlich teuer vorkamen. Also habe ich damals, als ich in den „zweiten Teil“ meiner Weltreise startete, eben diese Dinge von zu Hause aus mitgenommen. Ich hatte dadurch zwar am Anfang mehr Gepäck, aber es wurde sukzessiv weniger und dadurch hatte ich auch mehr Platz für Mitbringsel. Aber vor allem habe ich es auf meinem Konto gemerkt.

Das war im Jahre 2012 – ich hatte zwar schon Coupons zu diesem Zeitpunkt verwendet und eine Schnäppchenjägerin bin ich ja auch schon eigentlich immer gewesen, aber es sieht heute bei mir doch noch mal gaaaaaanz anders aus.

Ich packe meinen Rucksack und nehme mit…

  • Duschgel
  • Waschschwamm (der reduziert das Duschgel um ein Vielfaches und peelt gleichzeitig die Haut)
  • Bodylotion
  • Shampoo, Conditioner & Kur
  • Haarfarbe
  • Deosticks
  • Gesichtscreme
  • Zahnpasta, Zahnbürsten & Zahnseide
  • Rasierer + Klingen
  • Reiseapotheke
  • 50+ Gesichts- und Körpersonnenpflege
  • Anti-Mückenspray
  • und ein paar weitere Kleinigkeiten 😀

Ich habe unter anderem die Haarfarbe durch Green Label Shopping und Coupons gratis bekommen. Pflaster & Co. habe ich mit Paybackpunkten bezahlt. Für Haarpflegemittel, Zahnpflege und Duschgel immer nur wenige Cents bezahlt oder durch Produkttests kostenlos bekommen. Mit der Sonnenpflege hatte ich auch wahnsinniges Glück. Die Saison war zu Ende und deshalb wurde sie gerade in meiner Apotheke um 50% reduziert. Also habe ich anstatt 25€ nur noch 12,50€ für eine große Tube 50+ Sonnencreme bezahlt. Wir haben sie uns nur zur Vorsorge geholt für die ersten Tage. Danach finde ich die Produkte in Neuseeland zum Beispiel wirklich sehr gut, auch wenn sie teuerer sind, aber bei Sonnenschutz und Mückenschutz finde ich die Produkte in den jeweiligen Zielgebieten eindeutig besser.

Aktuell gibt es auch beispielsweise einen 1€ Coupon auf Nivea Bodylotion Produkte und somit hatte ich nur 1,23€ abzüglich aller Coupons und Angebotspreis pro 400ml Flasche Bodylotion gezahlt. Und das sind einfach Preise die man in Neuseeland niemals bekommen würde, zumal Neuseeland überhaupt keine Coupons hat. Nirgends. In keinem Geschäft, weder Drogerie noch Lebensmittel.

Und das ist eben das Kleinvieh, das gewaltigen Mist macht, wenn man die Preise in etwa von unterwegs kennt. Alles in allem nehmen wir beide Produkte im Wert von 400,00 € mit, für die wir aber nur einen Bruchteil davon bezahlt haben. Das teuerste war in der Tat die Reiseapotheke, aber selbst hier haben wir über Onlineapotheken, Angebote und Coupons wesentlich weniger gezahlt und einiges eingespart. 🙂

Wenn man diese Summe sieht, ist man erst einmal geschockt.

Zumindest ging es uns so. Aber habt ihr euch schon einmal aufgeschrieben, was ihr in einem Jahr an Drogerieartikel verbraucht? Es ist der Wahnsinn. Es scheint zwar immer nur 1,00€-2,00€ hier und mal da, aber hochgerechnet ist das eine beachtliche Summe, zumal man ja meistens doch noch was im Geschäft sieht, was man eigentlich nicht unbedingt braucht, es aber trotzdem kauft. Natürlich gibt es Personen, die Färben sich nicht die Haare, die kein Make-Up tragen, die keine Spülung oder Haarkur benutzen oder sonst was. Ja diese Personen haben am Ende des Tages noch weniger Gepäck und natürlich nicht so hohe Kosten, beneidenswert, aber da tickt halt jeder anders und das ist auch gut so. 😀

Ich habe eine Excel Tabelle angelegt, um dann die Preise zu vergleichen. Einfach nur um zu sehen, was wir auch unterwegs für Einsparungen hatten. Bei uns in Deutschland sind es im Durchschnitt ca. 60%.  Bei manchem mehr, bei manchem weniger. Aber mich interessiert natürlich auch, was ich unterwegs gezahlt hätte und werde es deshalb in meine Liste eintragen und dann am Ende mal darüber berichten.

Diese Weltreise soll weiß Gott keine Low-Budget Reise werden und dass ich jedes Mal mir das ganze dreimal überlegen muss, ob ich einen Ausflug machen kann oder nicht. Ganz im Gegenteil. Wenn ich heute Lust habe, was vermutlich nicht der Fall sein wird, aber falls ich Lust habe einen SkyDive zu wagen, dann will ich es machen können, ohne lange überlegen zu müssen. Und wenn ich an einem Abend mit meinem Freund gut essen gehen will, dann sollte das auch nicht das Problem sein. Aber für Dinge, die ich vor der Reise einfach so viel günstiger erwerben kann, will ich unterwegs nicht mein Geld verschwenden müssen. 🙂

 

Ein Gedanke zu „Ich packe meinen Rucksack und nehme mit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × vier =