Schlagwort-Archive: Induktion

d. die Pfanne

Mein erster Produkttest mit Konsumgöttinnen – JUHUUU!

Ich habe mich echt mega gefreut, dass ich nach vielen Bewerbungen dort mal durchgekommen bin.

Und ich darf kochen – gleich doppelte Freude 😀

Die ausgewählten Produkttesterinnen durften sich im gesamten Onlineshop von d. die Pfanne egal welche Pfannen, Töpfe oder Bräter aussuchen und bekamen 25% Rabatt. (Vielleicht gab es auch deshalb weniger Bewerbungen, aber ich hatte ohnehin einen Wok gebraucht und war schon lange auf der Suche, von daher hat das sehr gut gepasst 🙂 )

Meine Mutter wollte dann auch gerne noch die Grillpfanne testen, also ging diese auch mit auf die Bestellung drauf. Mit dem Bräter hatte ich auch noch geliebäugelt, aber wenn das Produkt wider Erwarten nicht so berauschend ist, hätte ich mich vielleicht geärgert, also bleibt dieser auf der Wunschliste vorab.

Die Bestellung verlief reibungslos und auch die 25% gingen ohne Probleme ab. Gezahlt habe ich via Paypal, aber auch alle anderen gängigen Zahlungsarten standen zur Auswahl bereit. Auch das finde ich ist erwähnenswert. Und dann drucke ich mir immer die Bestellungen aus und lege sie in mein Fach “Warten auf”. So und da ist mein erster Kritik Punkt, denn die Formatierung war einfach schlecht. Ich hatte für eine Bestellung für 2 Produkte abzüglich Rabatt 2 DIN A 4 Seiten drucken müssen. Es war alles verrutscht und verschoben und naja schön ist was anderes. Und ich finde das schlimme an so einem kleinen Ausdruck ist dann eben einfach der Eindruck der entsteht.

Verschickt wurde das ganze per dpd. Ich hatte kurz nach der Bestellung eine Mail erhalten, dass dpd sich nochmals bei mir am Tage des Versandes melden würde und ein Zeitfenster nennen würde. Ich hatte am 11.März (Freitag) bestellt und am 15. März (Dienstag) bekam ich die Mail mit dem Zeitfenster – großes Lob an dpd hier. Zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr sollte das Paket geliefert werden…um 12.36 Uhr kam es an 😀 Hammer, ich hatte selten so einen pünktlichen und unkomplizierten Versand.

Also gut Päckchen kam an, ich packe es aus und der erste Eindruck war wieder komplett revidiert.

Was der Bestellausdruck so blöd war und Papierverschwenderisch, sind die Pakete bis ins kleinste Detail auf jedes Produkt optimiert. Natürlich hätte man einfach ein etwas größeres Paket nehmen können und beide rein packen können, aber dann kann es auch eher verrutschten, verkratzen oder eben kaputt gehen. Ich habe oft Pakete die einfach unnötig groß sind und das ist hier definitiv nicht der Fall.

Den Pfannen lag eine kleine Infobroschüre in Schwarz-Weiß bei – es macht jetzt nicht den Highend Eindruck, eher wie bei einem Elektrogerät die Bedienungsanleitung – aber sie ist praktisch, ordentlich und übersichtlich gegliedert und mit einem niedlichen Spruch versehen:

“Leitfaden für eine lange und glückliche Beziehung mit Ihrer Pfanne”

Mit sowas kriegt man mich ja immer, ich finde praktisch ist toll und kann auch jeder, aber so ein kleiner Satz und man merkt, dass sich jemand Gedanken gemacht hat. 😀

Die wichtigsten Punkte, was d. die Pfanne ausmacht stehen auch mit auf der Vorderseite:

  • Fettarmes Braten
  • Hervorragende Antihaftwirkung
  • PFOA-frei
  • Backofenfest bis 160°C
  • Für alle Herdarten

Zu jedem Produkt gibt es ein unterschiedliches Infoheftchen – wenn ihr Interesse daran habt, kann ich es euch gerne abfotografieren, einfach Kommentieren 🙂

“Wenn es doch mal kriselt…”

liest sich doch gleich viel besser als “KONTAKT” oder “BEI PROBLEMEN” 🙂 auch wenn es inhaltlich sicherlich das gleiche ausdrückt. Ich bin ein Riesen Fan von kleinen Dingen, die dem großen und ganzen einfach den perfekten Schliff geben.

Dem Wok lag noch ein extra Heftchen bei “Nachhaltigkeit schmeckt” für Fisch und Meeresfrüchte 😀 yummy! Viele Informationen rund um den Fisch und ein paar Rezeptideen die man mit dem Wok anstellen kann – finde ich absolut super!

Sowohl die Grillpfanne und der Wok haben einen sogenannten “Soft Touch” (ist das nicht auch ein cooler Name??? 😀 ) d.h. der Griff der Pfannen ist mit Silikon beschichtet und vor allem er ist fest an der Pfanne. Ich hatte schon oft Pfannen in der Hand, wo der Griff sich selbstständig gemacht hat, ist hier auch nicht der Fall.

Jetzt sollte es doch nur noch an den Herd gehen, aber dazu bin ich noch nicht gekommen wegen der Uni, das wird aber am Wochenende nachgeholt.

Das war es bis jetzt erst einmal, wenn ihr irgendwelche Fragen habt oder mehr Informationen möchtet, sagt mir bescheid, ich tippe gerne noch ein bisschen mehr ab. Ich wollte nur nicht bei meinem Ersten Eindruck meine Leser erschlagen 😀

______________________________________________________

Ich habe es geschafft, endlich habe ich die Bilder gemacht und die Pfannen getestet.

Im Wok gab es bisher nichts asiatisches…Buttergemüse, Erbsen & Karotten, die Gnocchi Pfanne.

In der Grillpfanne habe ich bisher Hähnchenbrust, Putensteak, Lachs und T-Bone Steak gebraten.

Beide Pfannen habe ich sowohl auf Ceran als auch auf Induktion getestet.

Von der Herdart, gab es absolut keine Probleme, also sind wirklich für beide Arten geeignet.

Der Wok ist auch super und das Gemüse schmeckt super, ich mag es wenn es etwas Biss hat.

Und mit der Grillpfanne naja, also für Hähnchen, Pute und Lachs fand ich es super. Bei einem hochwertigen Fleisch war ich skeptisch und ich werde mich da auch noch weiter herantasten müssen.

Die Pfannen dürfen nicht heiß werden, ohne das Fleisch o.ä. drin ist. Ich bin zwar auch nur eine Hobbyköchin, aber wie jeder weiß, muss eine Grillpfanne erst richtig heiß sein und dann legt man das Fleisch rein und lässt es abbacken. Ja und das war eben bei dem T-Bone Steak etwas, was mich etwas irritiert hatte.

Die Pfanne an, direkt das Fleisch rein und braten. Sehr seltsames Gefühl, ich habe geschwitzt, weil mir das in Herz und Seele weh getan hätte, wenn das schöne Fleisch nix geworden wäre. ABER es war geschmacklich absolut kein Unterschied zu schmecken. Zugegeben, weil ich so skeptisch war, hatte ich nur ein T-Bone Steak in dieser Pfanne gebraten und habe jedem ein Stück zum probieren gegeben. Es war kein Unterschied, aber es ist einfach ein falsches Gefühl so zu kochen.

Außerdem war das Bratmuster nicht ganz so hübsch wie bei den anderen Pfannen und noch länger drin lassen, wollte und konnte ich das Fleisch auch nicht. Das gibt einen kleinen Minuspunkt.

Natürlich ist das reine Kopfsache, aber wenn man jahrelang so das kochen gelernt und beigebracht bekommen hat, ist eine Umstellung sehr sehr schwer, wie ich finde.

Aber nun genug gejammert, jetzt mal wieder was mega positives. Die Pfannen sind nicht nur super leicht, auch die Reinigung ist super leicht. Heißes Wasser drüber und mit Küchenrolle ausgerieben – und fertig 😀

Wir hatten an Karfreitag Lachs, Buttergemüse und Schupfnudeln

Lachs und Buttergemüse auf dem Induktionsherd
Lachs und Buttergemüse auf dem Induktionsherd

An Ostermontag gab es dann T-Bone Steak (Putensteak für die Kids), Erbsen & Karotten, Kartoffelpüree und Bierzwiebeln.

Der drei Grill-Pfannentest
Der drei Grill-Pfannentest

 

Unsere Teller waren eindeutig zu klein :D
Unsere Teller waren eindeutig zu klein 😀

Und immer haben wir nur heißes Wasser, Küchenrolle und ab in den Schrank. Weder hat das T-Bone Steak nach Lachs geschmeckt, noch haben die Putensteaks den Geschmack von den T-Bone Steaks angenommen. Hier wieder ein klarer Bonuspunkt für die einfach Handhabung.

Was ich auch gemerkt hatte mit den drei verschiedenen Pfannen auf dem Herd – der Silikon Griff ist natürlich viel angenehmer, als wenn man ständig Handschuhe an, oder Handtuch um den Pfannengriff haben muss. Noch einen Pluspunkt!

Und für mich persönlich total genial – wir brauchen weniger Energie und ich hatte in keine Pfanne auch nur einen Tropfen Öl rein. Nur am Anfang wie in der Beschreibung mit etwas Öl ausgerieben und nach der Reinigung. Ansonsten rein garnichts!

Ich finde die Produkte wirklich toll und würde mir auch weitere Pfannen & Töpfe kaufen. Preis-Leistung-Verhältnis ist absolut super!